Dieter Franz (SPD): Landesregierung scheitert auf ganzer Linie

Dieter Franz MdL

„Eine breite Mehrheit der anzuhörenden Experten hat sich im Hessischen Landtag für eine Rückkehr zur sechsjährigen Mittelstufe ausgesprochen. Damit ist die Landesregierung mit ihrer Idee G8 und G9 unter einem Dach anzubieten auf ganzer Linie gescheitert!“, sagte der Landtagsabgeordnete Dieter Franz.
„Deutlich geworden ist auch, dass viele Gymnasien teils kurzfristig, teils mittelfristig von der Rückkehr zu G9 Gebrauch machen werden und dass sie es gut finden, nun die Möglichkeit dazu zu erhalten. Damit erschöpft sich aber die Zustimmung zu der Gesetzesvorlage der Regierung schon“, sagte der SPD-Politiker in Wiesbaden.

Klar durchgefallen sei der von der Kultusministerin beabsichtigte Modellversuch, bei der G8 und G9 unter einem Dach angeboten werden soll. Hier hätten die meisten Experten große organisatorische aber vor allem auch pädagogische Nachteile ausgemacht.

„Wir fühlen uns durch die Ergebnisse der Anhörung in unserer Überzeugung, generell zu einer sechsjährigen Mittelstufe im Bildungsgang Gymnasium zurück zu kehren, voll bestätigt. Statt der Verkürzung in der Mittelstufe sollte die Oberstufe flexibel organisiert sein, um kürzere Schulzeiten bis zum Abitur zu ermöglichen. Wenn es einen Modellversuch geben sollte, dann hierzu“, so Franz abschließend.