Dieter Franz (SPD): Vorlesen macht nicht nur den Kindern Spaß, sondern auch den Erwachsenen

Dieter Franz mit den Kindern der dritten Klasse beim 9. bundesweiten Vorlesetag
Dieter Franz mit den Kindern der dritten Klasse der Grundschule Bebra beim 9. bundesweiten Vorlesetag

„Meine Mitwirkung am 9. bundesweiten Vorlesetag 2012 war eine tolle Sache. Es hat nicht nur mir viel Spaß gemacht, sondern auch den Kindern!“, so das persönliche Resümee des Landtagsabgeordneten Dieter Franz.

In der Bibliothek der Brüder-Grimm-Schule hatte der Abgeordnete fast eine Stunde den Kindern der dritten Klasse der Grundschule Bebra aus dem Buch „Das Schwein kam mit der Post“ vorgelesen.

„Mein herzlicher Dank geht an die Schulleiterin der Schule, Frau Annemarie Warneck und die Klassenlehrerin der Klasse 3, Frau Martina Beck, die die Aktion von Seiten der Schule vorbereitet haben!“, so Franz weiter.

Beim bundesweiten Vorlesetag, einer Initiative der Zeit, der Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn, finden deutschlandweit mehr als 12.000 Vorleseaktionen statt. Unter dem Motto „Vorlesen braucht Vorbilder“ wurde zum neunten Mal öffentlich für das Vorlesen geworben.

„In Zeiten, in denen die digitalen Medien eine immer größere Rolle spielen, ist es zunehmend etwas besonderes, das Kindern vorgelesen wird. Dabei hat das Vorlesen nicht nur eine wichtige Funktion für das Erlernen der Ausdrucksfähigkeit der Kinder, sondern auch eine wichtige soziale Funktion in den Familien. Ich kann jedem nur empfehlen, sich die Zeit zu nehmen, den eigenen Kindern oder Enkeln vorzulesen. Das macht nicht nur den Kindern Spaß, sondern auch uns Erwachsenen!“, so Franz abschließend.