Dieter Franz (SPD): Mitgliederzahlen sinken – Nachwuchsgewinnung wichtigste Aufgabe

Dieter Franz MdL

Der feuerwehrpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Dieter Franz hat im Juni eine Kleine Anfrage betreffend „Situation der Freiwilligen Feuerwehren in Hessen“ (19/5063) eingebracht. Die nun erfolgte Antwort kommentiert Franz wie folgt:

„Die Mitgliederzahlen der aktiven Einsatzkräfte haben sich in der Zeit von 2009 – 2016 von 74.374 auf 70.743 um ca. 4.000 verringert. Dies ist zwar nicht unerheblich, die flächendeckende Wahrnehmung der wichtigen Aufgaben der Feuerwehren und die Gewährleistung der Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger ist jedoch nach wie vor nicht beeinträchtigt. Unabhängig von den Mitgliederzahlen ergeben sich jedoch bei vielen Kommunen Probleme bei der sogenannten Tagesbereitschaft vor Ort. Dramatischer ist die Entwicklung im Bereich der Jugendfeuerwehren. Hier sind die Mitgliederzahlen im Zeitraum von 2009 – 2016 von 28.306 auf 24.839 gesunken. Die Feuerwehren haben mit den gleichen Problemen der Nachwuchsgewinnung zu kämpfen wie auch andere Organisationen und Vereine. Im Bereich der Feuerwehren ist der mangelnde Nachwuchs aber aufgrund des gesetzlichen Auftrages noch bedenklicher, besonders, weil die Feuerwehren oftmals die späteren Mitglieder der Einsatzabteilungen aus den Jugendfeuerwehren rekrutieren. Die Feuerwehren haben die Zeichen der Zeit erkannt und tun schon einiges zur Nachwuchsgewinnung, wie z.B. die steigenden Zahlen bei den Kinderfeuerwehren zeigen. Es ist wichtig die Feuerwehren weiter zu unterstützen, um sicherzustellen, dass sie ihre hervorragende Arbeit an 365 Tagen im Jahr, 24 Stunden am Tag, auch weiterhin leisten können.“